Nobistor

Zwei Männer bei Schießerei in Altona schwer verletzt

Aus noch ungeklärter Ursache gerieten die Männer in einem Kulturverein in Streit. Die Polizei hat eine verdächtige Person mitgenommen.

Hamburg.  Mit zwei Schusswunden im Bauch hat sich ein 38-jähriger Hamburger am Dienstagabend in eine Arztpraxis an der Mörkenstraße (Altona) geschleppt. Laut Polizei soll der schwer Verletzte zuvor in einem türkischen Kulturverein am Nobistor mit einem anderem Mann in Streit geraten sein.

Ein Polizeisprecher: „Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.“ Fest steht: Der Streit eskalierte gegen 18.20 Uhr. Daraufhin fielen die Schüsse, bei denen auch ein zweiter Beteiligter, ein 52 Jahre alter Mann, am Arm verletzt wurde.

Die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen am Tatort vorfuhr, kontrollierte unter anderem die Insassen vorbeifahrender Autos. Dabei wurde ein Mann mit zur Wache genommen. Ob es sich um den Tatverdächtigen oder einen Zeugen handelt, ist nicht bekannt.

Die verletzten Männer sind in ein Krankenhaus gebracht worden.