Hamburg. Logistikzentrum in St. Georg scheitert an massivem Widerstand. Komplett aufgegeben hat Amazon die Pläne allerdings noch nicht.

Der weltgrößte Onlinehändler Amazon hat vorerst seine Pläne aufgegeben, ein Logistikzentrum im Herzen Hamburgs zu eröffnen. Ein entsprechender Antrag auf Nutzungsänderung für eine Fläche im Berliner-Tor-Center im Stadtteil St. Georg sei zurückgezogen worden, sagte ein Sprecher des Bezirksamts Hamburg-Mitte dem Abendblatt. Zuvor gab es offenbar ein Gespräch mit dem Unternehmen, in dem Amazon mitgeteilt wurde, dass der Antrag wenig Aussicht auf Erfolg habe. Der Konzern war für eine Stellungnahme am Montag zunächst nicht zu erreichen.