Hamburg

Neuer Fahrplan ab Dezember: HVV weitet Angebot aus

Mobil mit Bahn und Bus: Die Zahl der Fahrgäste soll auch im kommenden Jahr weiter steigen

Mobil mit Bahn und Bus: Die Zahl der Fahrgäste soll auch im kommenden Jahr weiter steigen

Foto: Marcelo Hernandez / HA

Der neue HVV-Fahrplan sieht ab 13. Dezember auf vielen Linien dichtere Takte vor. Metrobusse fahren bald ohne „M“.

Hamburg.  Bus- und Bahnfahren wird in Hamburg immer beliebter: 2014 stieg die Zahl der Fahrgäste um 9,7 Millionen auf 738,3 Millionen – ein Plus von 1,3 Prozent. „In diesem Jahr und auch 2016 rechnen wir mit weiteren Zuwächsen, sagt Rainer Vohl, Sprecher des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV). Deshalb baut der HVV sein Angebot erneut aus: Um einen dichteren Takt zu erreichen und mehr Platz zu schaffen, sollen im Bahnverkehr zusätzliche Züge und auf den Buslinien zusätzliche sowie vermehrt größere Gelenkbusse zum Einsatz kommen, so beispielsweise auf den Linien 21, 162 und 192.

Am 13. Dezember tritt der neue Fahrplan in Kraft. Ab dem 30. November sollen die neuen Daten im Internet (www.hvv.de) abrufbar sein. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

S- und U-Bahnen

U 1
Eine zusätzliche Fahrt zwischen Ohlsdorf und Farmsen in der frühen Hauptverkehrszeit.

U 3

Montags bis freitags fahren zusätzliche Züge in der frühen Hauptverkehrszeit bis beziehungsweise ab Wandsbek-Gartenstadt. Der Zehn-Minuten-Betrieb im Wochenendnachtverkehr zwischen Schlump und Berliner Tor, der bisher nur im Sommer angeboten wurde, wird auf das ganze Jahr ausgedehnt.

U 4

An Sonnabenden Verlängerung zweier Züge über Berliner Tor (ab 23.01 Uhr und 23.21 Uhr) hinaus bis Billstedt.

S 3

Montags bis freitags ein zusätzliches Zugpaar von Stade (ab 15.55 Uhr) nach Buxtehude und von Buxtehude (ab 15.46 Uhr) nach Stade.

AKN-Bahnen


A 1

Montags bis freitags fährt ein zusätzliches Zugpaar von Eidelstedt (ab 17.46 Uhr) nach Kaltenkirchen und von Quickborn (ab 17.31 Uhr) nach Eidelstedt.
A 2
Montags bis freitags: Ein zusätzliches Zugpaar zwischen Norderstedt Mitte und Ulzburg Süd (ab Norderstedt Mitte 18.08 Uhr beziehungsweise an Norderstedt Mitte 18.15 Uhr).

Regionalbahnen

RE 3
Die Fahrt von Hamburg Hauptbahnhof (ab 18.31 Uhr) nach Uelzen findet zukünftig auch am Freitag statt (bisher nur montags bis donnerstags).
RB 31
Freitags: Ein zusätzlicher Zug von Hamburg Hbf. (ab 14.03 Uhr) nach Lüneburg. Sonnabends und sonntags: Verlängerung von vier Fahrtenpaaren über Hamburg-Harburg hinaus nach Hamburg Hbf. Lüneburg ab 11.33, 13.33, 17.33, 19.33 Uhr und Hamburg Hbf. ab 12.34, 14.34, 18.34, 20.34 Uhr.
RE 4

Montags bis freitags: Die Fahrten von Hamburg Hbf. (ab 15.50 und 17.50 Uhr) werden über Buchholz hinaus nach Tostedt verlängert. Freitags: Ein zusätzlicher Zug von Hamburg Hbf. (ab 14.50 Uhr) nach Tostedt.
RB 41
Freitags: Ein zusätzlicher Zug von Hbf. (ab 14.19 Uhr) nach Tostedt.
RB 61

Montags bis freitags: Jeweils ein zusätzlicher Zug in den Hauptverkehrszeiten. Tornesch – Hamburg Hbf. (an 7.50 Uhr) und Hamburg Hbf. (ab 17.02 Uhr) – Tornesch.
RB 71
Montags bis freitags werden die zusätzlichen Pendelfahrten zwischen Altona und Elmshorn ausgeweitet: Altona ab 4.34, 13.34, 14.34 und 15.34 Uhr, Elmshorn ab 4.04, 5.04, 9.04, 14.04 und 15.04 Uhr. Zudem fährt ein zusätzlicher Zug in der frühen Hauptverkehrszeit von Altona nach Itzehoe (an 5.48 Uhr).

RE 8, RE 80, RB 81
Wegen Brückenbauarbeiten im Bereich Berliner Tor entfallen die Verstärkerzüge von Ahrensburg zum Hauptbahnhof in den Hauptverkehrszeiten. Ausnahme: 7.37 Uhr ab Ahrensburg, 6.54 Uhr ab Hamburg Hbf. Als Ersatz werden zwei zusätzliche Halte der RE-Züge in Rahlstedt (6.16 und 6.42 Uhr) in Richtung Hauptbahnhof angeboten.

Metro- und StadtBusse


Weil viele Fahrgäste die Zielanzeiger an den MetroBussen (etwa „M3“) nicht gut lesen konnten, fällt das „M“ nun weg und es wird nur noch die Liniennummer angezeigt.


MetroBus-Linie 3
Die Linie wird zwischen Trabrennbahn und Rathausmarkt montags bis freitags bis etwa 20 Uhr auf einen Fünf-Minuten-Takt verdichtet. Sonnabends gilt dies von etwa 9 bis 20 Uhr. Im Osdorfer Born werden die bisherigen 30-Minuten-Takte auf 20-Minuten-Takte in den Tagesrandlagen und am Sonntag verdichtet. Zwischen Rathausmarkt und Tiefstack wird abends der Zehn-Minuten-Takt bis 23 Uhr verlängert.
MetroBus-Linie 9
Das Angebot im Abschnitt Großlohe – Bf. Tonndorf wird von acht auf sechs Fahrten pro Stunde reduziert und im Abschnitt Bf. Tonndorf – U Wandsbek Markt von acht auf neun Fahrten pro Stunde verdichtet. Damit kann zwischen dem Ölmühlenweg und Wandsbek Markt in Kombination mit der Linie 262 alle fünf Minuten eine Gelenkbusfahrt angeboten werden.
MetroBus-Linie 22
Montags bis sonnabends wird der Zehn-Minuten-Takt bis etwa 20.30 Uhr im Abschnitt Rugenbarg (Nord) – U Kellinghusenstraße verlängert.
StadtBus-Linie 116
Um die östliche Walddörferstraße besser zu erschließen, wird die Linie 116 ab U Wandsbek Markt über die Wendemuthstraße in die östliche Walddörferstraße bis in Höhe Am Hohen Hause/ Rentenversicherung Nord verlängert. Auf dem neuen Linienweg werden sechs neue Haltestellen eingerichtet.
Linie 141

Zwischen Harburg Rathaus beziehungsweise Bf. Harburg und Rönneburg gibt es 15 zusätzliche Fahrten.
Linie 146
Zur Anbindung der Rudolf-Kinau-Allee in Finkenwerder wird eine neue Linienführung eingerichtet.
Linie 162
Sonnabends Umstellung auf einen Gelenkbusbetrieb und sonntags Verdichtung des 40-Minuten-Taktes auf einen 20-Minuten-Takt.
Linie 172, 173

Taktverdichtung im Abschnitt U/S Barmbek – Jarrestadt – U Mundsburg: Statt bisher sechs gibt es künftig neun Fahrten pro Stunde.
Linie 178
Zur Verbesserung der Anschlüsse am Glashütter Markt werden am Sonnabendmorgen zwei Fahrtenpaare über Heimgarten hinaus bis Glashütte, Markt verlängert.
Linie 186
Die Linie 186 wird montags bis freitags und sonnabends zwischen Kressenweg und Elbgaustraße bis etwa 20 Uhr auf einen Zehn-Minuten-Takt verdichtet.
Linie 232
Zur besseren Erschließung Jenfelds wird die Linie über Jenfeld-Zentrum hinaus bis zum Bf. Tonndorf verlängert. Sonntags fährt der Bus zwischen Mümmelmannsberg und Jenfeld künftig im 20-Minuten-Takt.
Linie 261
Zusätzliche Fahrten montags bis freitags zu Schulschlusszeiten und im frühen Abendverkehr. Sonntags zusätzliche Frühfahrten.
Linie 262
Sonntags Verdichtung des 40-Minuten-Taktes auf einen 20-Minuten-Takt.
Linie 277
Zwei zusätzliche Fahrten in der Späthauptverkehrszeit ab U/S Barmbek.
Linie 278
Morgens wird eine zusätzliche Fahrt zwischen U Norderstedt Mitte und U Ochsenzoll sowie am Nachmittag eine Fahrt zwischen Glashütte, Markt und Valvo eingerichtet.
Linie 183, 283
Die Buslinie 183 wird zwischen Kalvslohtwiete und Bf. Altona und die Linie 283 zwischen Langenfelder Damm und Bf. Altona sonnabends zwischen etwa 10 Uhr und 18.30 Uhr von einem 40-Minuten-Takt auf einen 20-MinutenTakt verdichtet, sodass im Linienabschnitt Langenfelder Damm – Max-Brauer-Allee (Mitte) alle zehn Minuten eine Fahrt angeboten wird.
Linie 292
Der Takt der Fahrten wird montags bis freitags von 20 bis 21 Uhr sowie sonnabends zwischen 9 und 21 Uhr verdichtet. Außerdem gibt es eine zusätzliche Abfahrt montags bis freitags um 18.37 Uhr ab Lattenkamp bis Airport.