Hamburg

Nachrückerin wird gleich SPD-Vize in der Bürgerschaft

Martina Friederichs war lange in der Politik im Bezirk Altona aktiv

Martina Friederichs war lange in der Politik im Bezirk Altona aktiv

Foto: SPD-Bürgerschaftsfraktion

Martina Friederichs, die erst vor zwei Wochen in die Bürgerschaft nachgerückt war, wurde prompt zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Hamburg. Das ist mal eine steile Karriere: Martina Friederichs, die erst vor zwei Wochen in die Bürgerschaft nachgerückt war, wurde von der SPD-Fraktion prompt zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Die 38 Jahre alte Juristin war bislang Bezirksabgeordnete in Altona und dort ebenfalls stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion. Zu ihrem Mandat in der Bürgerschaft kam sie, weil die Abgeordnete Melanie Leonhard in den Senat aufgestiegen war und die Nachfolge von Sozialsenator Detlef Scheele (SPD) angetreten hatte.

Weil die SPD Altona nach parteiinterner Lesart das Vorschlagsrecht für den Stellvertreterposten hatte, nimmt Friederichs auch im Landesparlament gleich eine führende Position in der größten Regierungsfraktion ein. „Wir freuen uns, dass mit Martina Friederichs eine sehr erfahrene Bezirkspolitikerin unser Führungs-Team verstärkt“, sagte SPD-Fraktionschef Andreas Dressel. Für die Harburgerin Leonhard rückt zudem Sören Schumacher, 39, ebenfalls aus Harburg, in den Fraktionsvorstand auf – zunächst als kooptiertes Mitglied.

Nachfolger Leonhards als Fachsprecher für Familie, Kinder und Jugend wird der Wandsbeker SPD-Bürgerschaftsabgeordnete und Sozialexperte Uwe Lohmann, 56.