Wetter in Hamburg

Der Herbst startet mit milden Temperaturen und Nebel

Das Wetter zeigt sich zum kalendarischen Herbstanfang klassisch, doch die Hamburger können auch auf viel Sonnenschein hoffen.

Hamburg.  Nach dem Rekordsommer 2015 zeigt sich das Wetter pünktlich zum kalendarischen Herbstanfang am Mittwoch klassisch herbstlich. Über Nordosteuropa baut sich zwar ein kräftiges Hochdruckgebiet auf, das in den nächsten Tagen milde Temperaturen bringt. Doch „die Phase des richtigen Herbstwetters hat begonnen“, sagt Frank Böttcher vom Hamburger Institut für Wetter- und Klimakommunikation.

Zunächst soll das Thermometer in Hamburg am Donnerstag auf bis zu 19 Grad steigen und auch am Wochenende werden sich die Temperaturen im angenehmen Bereich bewegen. Dazu kann es im Norden sehr neblig werden. Vereinzelt könnte es Regenschauer geben, sagt der Meteorologe. Doch durchweg verregnete Tage sind nicht zu erwarten.

Am Anfang der kommenden Woche strömt dann vermehrt kältere Luft aus Osteuropa nach Deutschland, es wird deutlich frischer. Allerdings sind auch die Chancen auf sonnige Tage hoch. Kräftigere Herbststürme sind in den kommenden Tagen nicht zu erwarten. „Wer den Drachen steigen lassen will, muss sich also noch etwas gedulden“, sagt Böttcher.