Stellingen

Supermarktkunden fassen flüchtenden Räuber

Der 21 Jahre alte Mann hatte 125 Euro aus der Kasse eines Discounters in Stellingen entwendet. Die beiden Männer verfolgten ihn kurzerhand.

Hamburg. Es war eine filmreife Verfolgungsjagd: Zwei Supermarktkunden haben einen Räuber, der zuvor 125 Euro aus der Kasse entwendet hatte, nach Angaben der Polizei vor dem Discounter im Hamburger Stadtteil Stellingen gestellt. Auch als der Tatverdächtige den einen seiner beiden Verfolger mit der Faust gegen den Kopf schlug, ließen sie nicht locker.

Dabei hatte es zunächst nach einem ganz normalen Einkauf ausgesehen: Der junge Mann stand an der Kasse eines Supermarkt, legte seine Einkäufe aufs Band. Doch als die Kassiererin die Kasse öffnete, stieß der 21-Jährige sie weg und raubte das Geld aus der Lade. Zwei Männer spurteten sofort hinterher.

Etwa 150 Meter vom Geschäft entfernt auf der Volksparkstraße erwischten sie ihn. Dabei schlug der Täter einen 17-Jährigen mit der Faust so gegen den Kopf, dass dieser eine Prellung im Bereich der rechten Stirnseite erlitt. Mithilfe des Filialleiters und eines Angestellten gelang es den Männern schließlich, den um sich schlagenden Täter zu überwältigen und in den Discounter zurückzuführen.

Der Vorfall, der am Mittwoch bekannt wurde, hatte sich bereits am Dienstagnachmittag erreignet. Polizeibeamte nahmen den Beschuldigten vorläufig fest. Bei dem 21-Jährigen stellten die Beamten eine Sturmhabe und ein Messer sicher.