Hamburg. Noch gibt es wenige kleine Kaffeeröstereien an der Alster. Trend aus europäischen Metropolen erreicht auch die Hansestadt.

Als Paula Mendes die erste Tasse Kaffee ihres Lebens trank, dachte sie „Wow“. Ihr Großvater, ein brasilianischer Kaffeebauer, hatte an diesem Tag für die Familie geröstet. Paula Mendes war neun Jahre alt, und ihre Begeisterung für Kaffee hatte begonnen. 20 Jahre später will sie mit ihrem Freund Jörn Gorzolla in Hamburg selbst eine Rösterei eröffnen.