„New Hamburg“

Veddeler Kulturprojekt feiert Stadtteilfest

Bereits im vergangenen Jahr war „New Hamburg“ ein großer Erfolg. Nun wird das Theaterprojekt ab Donnerstag auf der Veddel fortgesetzt.

Veddel. Mit einem viertägigen Stadtteilfest wird am Wochenende das Theaterprojekt „New Hamburg“ auf der Veddel fortgesetzt. Auftakt ist am heutigen Donnerstag (16 Uhr) das Theaterstück „Blutgruppe Jugend“ des Backstage-Jugendclubs des Deutschen Schauspielhauses in der Immanuelkirche. Um 21 Uhr spielt das vierköpfige „L’Orchestre du Mont Plaisant“ aus London im Café Nova. Bis zum Sonntag (7. Juni) werden rund um die Veddeler Kirche neue Projekte, Workshops und Musik präsentiert. Zum Programm zählen Sprachcafé, Foto-Aktionen, Workshops, Musik und Theater.

Am Sonnabend wird der „Singing Day“ gefeiert. Nach einem Workshop um 14 Uhr ist ein Stadtteilspaziergang mit „Gesangsüberfällen“ geplant. „Sängerfänger“ ziehen über die Veddel und laden an mehreren Orten zu Klassik, Volksmusik, Oper und Jazz ein. „An diesem Tag erklingt die Veddel in ganz neuen Tönen“, heißt es in der Ankündigung. Im Café Nova treffen sich um 16 Uhr Vertreter unterschiedlicher Religionen zum Austausch. Veranstalter sind die evangelische und die islamische Gemeinde. Um 21 Uhr spielt das Gipsy-Jazz-Quartett im Café Nova.

Vor einem Jahr hatte das Deutsche Schauspielhaus das Projekt „New Hamburg“ initiiert. Weitere Programminfos unter www.new-hamburg.de.