Staatsoper

Opernstar Plácido Domingo sagt Auftritt in Hamburg ab

Weil er sich um seine erkrankte Schwester kümmern möchte, sagte Plácido Domingo den für den 7. Juni geplanten Auftritt in Hamburg ab.

Hamburg. Opernstar Plácido Domingo (74) hat seinen Auftritt in der Wiederaufnahme von Verdis „Simon Boccanegra“ an der Staatsoper Hamburg am 7. Juni aus familiären Gründen abgesagt. „Wir bedauern es sehr, dass Herr Domingo am 7. Juni nicht in Hamburg zu erleben sein wird“, sagte Opernintendantin Simone Young am Dienstag.

„Natürlich haben wir vollstes Verständnis für seine familiäre Situation und sind in Gedanken bei ihm.“ Auf Facebook hatte Plácido Domingo mitgeteilt, dass er bei seiner erkrankten Schwester in Boston im Krankenhaus sei. Der Sänger konnte bereits seine für Mai geplanten Gastengagements am Londoner Royal Opera House und an der Wiener Staatsoper nicht wahrnehmen. Er hoffe jedoch, dass sein Auftritt am 10. Juni in Hamburg wie geplant stattfinden könne. Anstelle von Domingo konnte Young, die die musikalische Leitung der Vorstellungen übernimmt, den georgischen Bariton George Gagnidze gewinnen. (dpa)