Bürgerschaft

Hamburgs CDU will 6000 illegale Flüchtlinge abschieben

Provisorisches Wohnen: Flüchtlinge werden auch in diesem Container in Lokstedt untergebracht

Foto: Axel Heimken / dpa

Provisorisches Wohnen: Flüchtlinge werden auch in diesem Container in Lokstedt untergebracht

CDU legt eigenes Konzept für den Umgang mit Flüchtlingen vor: Strenger gegen Wirtschaftsmigranten, mehr Hilfen für Flüchtlinge in Not.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.