Königshaus

Hamburg Rot-Weiß: Dänisches Kronprinzenpaar auf Stippvisite

Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik sind in Deutschland unterwegs

Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik sind in Deutschland unterwegs

Foto: Jens Kalaene/Archiv

Der künftige König ist mit seiner Frau Mary in der Stadt. Beim Besuchsprogramm kommt eine Dänemark-Bloggerin den Royals ganz nah.

Hamburg. Wenn Dänemarks Kronprinz Frederik und seine Frau, Prinzessin Mary, am Dienstag ihren Hamburg-Besuch starten, ist es schon was Besonders. Denn mit dem Sohn von Königin Margrethe II. kommt definitiv der nächste europäische König in die Stadt. Entsprechend machen sich Dänemark-Fans und Köngisbegeisterte bereit zum Fähnchenschwenken – ganz in Rot-Weiß.

Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) empfängt das royale Paar am Dienstagmorgen vor dem Rathaus. Auf dem Programm stehen – ebenso wie an den folgenden beiden Tagen in München – Seminare und Veranstaltungen zu Themen wie Nachhaltigkeit und Gesundheit. Für den Abend ist ein feierliches Dinner in der Handelskammer geplant. Am Mittwoch besucht das Kronprinzenpaar die Holsten-Brauerei, die zur dänischen Carlsberg-Gruppe gehört.

Wie bei solchen Besuchen üblich verläuft das Programm nach strengem Protokoll. Zahlreiche offizielle Vertreter der Hansestadt werden Frederik und Mary dabei treffen. Und Inken Henze aus Süllfeld. Unter dem Namen Amalie loves Denmark betreibt die Dänemark-Liebhaberin ein Blog. Wie sie es geschafft hat, als Begleitung des Kronprinzenpaars dabei zu sein, lesen Sie in der Dienstagausgabe des Abendblatts.

Offiziell steht die Stippvisite der Royals unter dem Oberbegriff „Danish Living“. Dabei geht es um die weitere Vertiefung der deutsch-dänischen Handelsbeziehungen. Handelsminister Mogens Jensen und eine Wirtschaftsdelegation aus 75 Unternehmen begleitet das königliche Paar. Deutschland sei der mit Abstand größte Markt für dänische Produkte, hieß es aus dem nördlichen Nachbarland.

Am Mittwoch reisen die Royals weiter nach Bayern. In München empfängt Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) die Gäste aus Dänemark. Auch hier eröffnen sie an beiden Besuchstagen Seminare zu nachhaltiger Architektur und Stadtplanung, zu erneuerbaren Energien und zu Medizintechnologie. Am Mittwochabend ist ein „Grand Dinner“ in der Residenz geplant. (mik)