Hafen

Mehr als 50 Konzerte beim Elbjazz-Festival in Hamburg

Erstmals soll es beim Elbjazz-Festival am 29. und 30. Mai neben den traditionellen Schauplätzen im Hafen auch südlich der Elbe Konzerte geben.

Hamburg.  Von isländischem Reggae bis Kinderjazz: Das Hamburger Elbjazz-Festival plant für seine sechste Ausgabe mehr als 50 Konzerte. Erstmals soll es - neben den traditionellen Schauplätzen im Hafen - auch südlich der Elbe am 29. und 30. Mai Konzerte geben, kündigten die Veranstalter am Donnerstag an.

Unter anderen werden der Ausnahme-Klarinettist Giora Feidman und die bayrische Combo LaBrassBanda erwartet. Festivalleiterin Tina Heine versprach den Gästen „eine bunte Zeit“. Im vergangenen Jahr waren rund 15.000 Besucher zu dem Festival gekommen. Damals mussten wegen einer Sturmwarnung einzelne Konzerte kurzfristig abgesagt werden.

Weitere Informationen unter www.elbjazz.de (dpa)