Bucerius Kunst Forum zieht in größeres Gebäude

Am Alten Wall entsteht eine Passage mit einer modernen Kunsthalle direkt am Fleet

Hamburg. Das Bucerius Kunst Forum soll seine Werke ab 2018 an einem deutlich größeren Standort als bisher präsentieren können. Nach Informationen des Abendblatts soll die Kulturinstitution in drei Jahren ihre Räume am Rathausmarkt 2 verlassen, um ein erweitertes Areal in der dann fertiggestellten Bucerius-Passage am Alten Wall zu beziehen. Bauherr ist die Art Invest Real Estate Management GmbH, die den Gebäudekomplex zwischen Rathausmarkt und Adolphsbrücke, Alsterfleet und Alten Wall derzeit neu gestaltet. Das Konzept, das der Denkmalpflege, aber auch den modernen Anforderungen gerecht werden muss, stammt vom Hamburger Architekturbüro von Gerkan, Marg und Partner (gmp).

Da der Mietvertrag eine Laufzeit von 30 Jahren hat, besteht für das Bucerius Kunst Forum Planungssicherheit. Die Fläche wird sich von heute 2500 auf 3400 Quadratmeter erhöhen, wobei die Ausstellungsfläche sich nur geringfügig auf 800 Quadratmeter vergrößert. „Der Neubau gibt uns die Gelegenheit, neue Licht- und Klimatechnik zu berücksichtigen. Das sichert uns auch künftig Leihgaben aus Museen wie dem Louvre, dem Prado und der National Gallery“, sagt die Direktorin des Bucerius Kunst Forums, Ortrud Westheider.