Babyboom

Hamburgs Neujahrsmädchen 2015 heißt Lilli Charlotte

Zwischen Mitternacht und sieben Uhr wurden in Hamburg elf Babys geboren. Eines davon ist Lilli Charlotte. Sie misst 48 Zentimeter und wiegt 2975 Gramm.

Hamburg. Das erste Hamburger Neujahrsmädchen heißt Lilli Charlotte. Sie wurde um 1.01 Uhr im Universitätsklinikum Eppendorf geboren und ist ein zufriedenes Menschenkind, sagte eine Sprecherin der Hamburgischen Krankenhausgesellschaft am Morgen. Lilli Charlotte ist das erste Kind der glücklichen Eltern, misst 48 Zentimeter groß und wog kurz nach der Geburt stolze 2975 Gramm.

Insgesamt kamen zwischen Mitternacht und 7 Uhr am Neujahrsmorgen elf Babys in Hamburg zur Welt, sechs Jungen und fünf Mädchen. Das allererste war um 0.23 Uhr ein Junge in der Asklepios Klinik Altona. Die Eltern wollten den Namen und Details zur Geburt aber nicht veröffentlicht wissen. Als drittes Kind wurde um elf Minuten nach 1 Uhr ebenfalls ein Junge geboren – in der Asklepios Klinik in Harburg. Auch hier möchten die Eltern den Namen des Kindes nicht nennen.

Der Babyboom in der Neujahrsnacht hat schon fast Tradition in Hamburg. In der ersten Nacht des Jahres 2014 kamen zwölf Kinder in der Hansestadt zur Welt. Zum Jahresanfang 2013 waren es elf Babys.