Altona

Neue Flüchtlingsunterkunft in Othmarschen geplant

Rund 200 Flüchtlinge sollen in Wohncontainern nahe der Asklepios Klinik untergebracht werden. Die Arbeiten beginnen im Frühjahr. Der Bezirk plant eine Info-Veranstaltung für Anwohner.

Hamburg. Der Bezirk Altona bekommt eine neue Flüchtlingsunterkunft. Auf einem 7000 Quadratmeter großen Grundstück an der Straße Holmbrook in Othmarschen sollen insgesamt rund 200 Menschen untergebracht werden.

Wie die Sozialbehörde mitteilte, soll Anfang 2015 mit dem Aufbau der Wohncontainer begonnen werden. „Durch die neue Flüchtlingsunterkunft soll die Zentrale Erstaufnahmen entlastet werden“, so Behördensprecher Marcel Schweitzer.

Bei der Fläche nahe der Asklepios Klinik handle es sich um eine bezirkliche Zirkusfläche, die bisher ab und zu für kulturelle Zwecke genutzt wurde.

„Sobald verlässliche Erstplanungen und Zeitabläufe feststehen, ist vom Bezirk Altona eine Informationsveranstaltung der Anwohner geplant“, so Schweitzer.