Emissionsfreie Antriebe

Scholz will ab 2020 nur noch „saubere“ Busse in Hamburg

Schon jetzt fahren in Hamburg Busse mit emissionsfreien Antrieben, doch nun hat der Bürgermeister einen ambitionierten Plan: dieselbetriebene Busse sollen ganz verschwinden - und das soll nicht einmal sehr teuer werden.

Hamburg. Um Umweltbelastungen durch Abgase zu verringern, will Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) auch auf den Einsatz von wasserstoffbetriebenen Bussen setzen. „In Hamburg fahren bereits einige dieser Busse. Unser Ziel ist es, ab 2020 nur noch Busse mit emissionsfreien Antrieben anzuschaffen“, sagte Scholz dem Handelsblatt (Dienstag). „Damit dies gelingt, muss die Industrie jetzt investieren und wissen, dass sie Partner findet, die die Fahrzeuge dann auch kaufen. Hamburg wird das tun.“

Laut „Handelsblatt“ trifft sich Scholz am Mittwoch mit Londons Zweitem Bürgermeister Kit Malthouse und Vertretern führender europäischer Bushersteller. Ihr gemeinsames Ziel: Bis 2020 sollen wasserstoffbetriebene Busse demnach nicht mehr viel teurer sein als dieselbetriebene Fahrzeuge. Insgesamt hätten 30 europäische Städte und Regionen Interesse an wasserstoffbetriebenen Bussen geäußert, heißt es in einem Bericht der Zeitung.