Bezirk Nord

Parks und Grünanlagen verlieren ihren Wert

Dem Bezirk Nord fehlt Geld für die Finanzierung der nötigen Arbeiten an Parks, Spielplätzen und Grünanlagen. So könne das Anlagevermögen nicht erhalten werden.

Winterhude. Im Bezirk Hamburg-Nord sind Pflege und Unterhalt von Grünanlagen, Spielplätzen und Parks derart unterfinanziert, dass ihr Wert verfällt. Das erfuhr Christoph Ploß, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Bezirksfraktion, in einer Kleinen Anfrage. „Der Rechnungshof hat festgestellt, dass die Höhe der bereitgestellten Haushaltsmittel nicht ausreicht, um das Anlagevermögens zu erhalten“, sagt der Politiker alarmiert.

Weil laut Rechnungshof in Hamburg jährlich ein Betrag von rund 13 Millionen Euro fehlt, sei der Unterhaltungsbedarf von Grünanlagen und Spielplätzen nur zu 66 Prozent abgedeckt. „Im Bezirk Nord beträgt die Unterdeckung 1,2 Millionen Euro“, so Ploß. Für die Gewässerpflege fehlten 50.000 Euro im Jahr. „Wird dem Werteverfall nicht sofort gegengesteuert, werden Sanierung und Instandhaltung künftig noch teurer“, so Ploß.