Ruder- und Schwimm-Event

E.ON Hanse AlsterCup 2013 – Teilnehmer und Programm

Foto: pa/dpa

Am 14. und 15. September findet in Hamburg zum zweiten Mal der Hanse AlsterCup statt. Hier finden Sie Infos zu Startzeiten und Programm.

Schwimmen und Rudern im Herzen von Hamburg - so lautet das Konzept des E.ON Hanse AlsterCups. Nach der gelungenen Premiere 2012 findet das Event in diesem Jahr vom 14. bis 15. September zum zweiten Mal statt.

Die Wettkämpfe werden in der Nähe des Nordwestufers der Binnenalster entlang des Neuen Jungfernstiegs ausgetragen. Los geht's am 14. September um 9.30 Uhr mit der Ruder-Bundesliga. Diese trägt an dem Tag ihr Saisonfinale aus. Um 16.30 Uhr finden die Endläufe der 2. Liga der Männer und der 1. Liga der Frauen, um 18.50 Uhr die Endläufe der 1. Liga Männer statt. Die Siegerehrungen sind um 18.20 Uhr und 20 Uhr.

Marcel Hacker ist auch dabei

Um 14 Uhr tritt der Deutschlandachter gegen die besten Nationen der WM 2013 an. Außerdem wird auch Marcel Hacker, der erfolgreichste Einer-Ruderer aus Deutschland, dabei sein. Für noch mehr Glamour sorgt ab 15.45 Uhr der Prominenten- und Medien-Achter, bei dem Vertreter aus Politik, Show und Presse zum Wettkampf antreten.

Am 15. September startet um 10 Uhr das Einschwimmen. Um 11 Uhr folgt dann das Leistungssport-Rennen der Offenen Klasse über 1500 Meter: Schwimmweltmeister Thomas Lurz tritt gegen die besten Freiwasserschwimmer aus Deutschland an.

Weltmeister Thomas Lurz legt 3000 Meter zurück

Beim Jedermann-Rennen um 12 Uhr finden insgesamt 10 Läufe über 1000 Meter statt. Nach einer kurzen Schonzeit muss um 16 Uhr auch Thomas Lurz wieder ran. Er tritt bei den Jedermannstaffeln über 500 Meter an. Lurz legt die Strecke gleich sechs Mal hintereinander zurück, während die anderen Teilnehmer diese in Staffeln bewältigen. Zum feierlichen Abschluss findet um 17 Uhr die Siegehrung statt.

Anmeldungen zu den Jedermann-Rennen waren bis zum 8. September möglich. An allen drei Läufen am Sonntag dürfen begeisterte Sportler, die 1999 oder früher geboren wurden, teilnehmen. Ansonsten sollten sich die Teilnehmer körperlich fit fühlen. Neoprenanzüge sind erlaubt, Hilfsmittel wie Flossen jedoch nicht.

Am Leistungssport-Rennen dürfen nur Schwimmer teilnehmen, die das Zeitlimit über 1500 Meter (Frauen 22:30 Minuten / Männer 20:00 Minuten) einhalten können.