Hamburger Verkehrsverbund

HVV warnt vor gefälschten Fahrkarten

HVV-Fahrgäste sollten beim Ticketkauf derzeit aufpassen. In den vergangenen Wochen sind immer wieder gefälschte Fahrkarten aufgetaucht.

Hamburg. Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) warnt Fahrgäste vor dem Kauf von gefälschten Fahrkarten. Die Tickets würden in den vergangenen Wochen vermehrt in unmittelbarer Nähe der Fahrkartenautomaten zum Kauf angeboten, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die Warnung gelte vor allem für gefälschte Gruppen- und Tageskarten sowie Schönes-Wochenende-Tickets. "Die Fahrkarten sehen für Laien täuschend echt aus", sagt HVV-Sprecherin Gisela Becker. Die Täuschungen seien oft sogar auf Originalpapier gedruckt und hätten nur kleine Schönheitsfehler wie falsche Tarifzonen. Der HVV vermute eine richtige Fälscherbande. Passagieren mit einem solchen Fahrschein drohe aber die gewöhnliche Strafe für Schwarzfahren.

+++ Rekord: 696 Millionen Fahrgäste nutzen den HVV +++

Die Hamburger Hochbahn AG und die Deutsche Bahn AG gehen in Abstimmung mit der Landes- und der Bundespolizei mit verstärktem Prüf- und Sicherheitspersonal gegen die Fälscher vor. In einer ersten Aktion wurden bereits mehrere einschlägig bekannte Standorte wie Hauptbahnhof, Altona, Barmbek, Bergedorf, Lüneburg überwacht. Weitere Aktionen folgen. "Im Interesse der ehrlichen HVV-Fahrgäste werden alle Fälle angezeigt", sagt Becker.

Mit Material von dapd