Die lieben Nachbarn, Teil 2: Die Dorfgemeinschaft

Die Lesergeschichte

Wir leben in der Siedlung Wensenbalken - und das seit 21 Jahren. Lange genug, um eine intensive Nachbarschaft zu pflegen. Zunächst klönte man über Kinder, Garten usw. Eines Tages begannen die regelmäßigen Nachbarschaftstreffen bei gutem Essen und Wein sowie Tratsch über Neuigkeiten in der Siedlung. So begann eine Tradition, die Folgen hatte: 1. In den Ferien werden Hunde "getauscht", Gärten und Häuser betreut. 2. Es entwickelten sich der Nachbarschaftschor, die "Pneumathiker", und der Filmklub Wensenbalken. 3. Es werden gemeinsame Reisen unternommen. Wir empfinden es als großes Geschenk, dass wir eine so nette Nachbarschaft haben.