Uni-Klinik Hamburg-Eppendorf

Nümann-Seidewinkel soll in den UKE-Aufsichtsrat

Die Neuordnung wurde nötig, weil Wissenschaftsenatorin Stapelfeldt drei Räte abberief. UKE-Chef hatte Stil der Abberufung kritisiert.

Eppendorf. Die ehemalige Hamburger Finanzsenatorin Ingrid Nümann-Seidewinkel (SPD) soll offenbar neue Aufsichtsrätin des Uni-Klinikums Hamburg Eppendorf (UKE) werden. „Der Senatsausschuss hat sich auf Frau Nümann-Seidewinkel geeinigt“, sagte der Sprecher der Wissenschaftsbehörde, Timo Friedrichs der "Bild". Außerdem wird demnach Prof. Jürgen Schölmerich in den Kontrollrat berufen.

Die Neuordnung wurde nötig, weil Wissenschaftsenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD) drei Räte abberief. UKE-Chef Prof. Jörg Debatin hatte daraufhin den Stil der Abberufung in einem Brief an die Senatorin kritisiert.