Info

Die schlechtesten Fahrradwege Hamburgs

"Alle großen, stark vom Autoverkehr frequentierten Straßen in Hamburg sind eigentlich miese Fahrradstrecken", meint ADFC-Vorstandsmitglied Dirk Lau. Für das Abendblatt hat er die seiner Meinung nach zehn fahrradfeindlichsten Orte zusammengestellt:

1. Stresemannstraße (sowohl stadtein- als auch stadtauswärts)

2. An der Verbindungsbahn/Edmund-Siemers-Allee (zwischen Rentzelstraße und Dammtordamm und dann weiter zum Gänsemarkt)

3. Wiesendamm (zwischen Barmbeker Straße und Fuhlsbüttler Straße)

4. Grindelallee (ab Grindelhof) und Hoheluftchaussee (bis Martinistraße)

5. Elbchaussee (komplett)

6. Högerdamm/Amsinckstraße (komplett)

7. Budapester Straße (komplett)

8. Wandsbeker Chaussee/Allee (komplett)

9. Kieler Straße (komplett)

10. Ludwig-Erhard- und Willy-Brandt-Straße (komplett)

Gibt es auch gute Strecken? "Lutterothstraße: verkehrsberuhigt und ohne dickes Kopfsteinpflaster".