U-Bahn Hamburg

Übung: Feuer im Tunnel der neuen U4

Foto: dpa / dpa/DPA

Die Feuerwehr hat in der Baustelle der neuen U-Bahnlinie 4 einen Rettungseinsatz simuliert. Ab Herbst 2012 soll die Linie eöffnet werden.

Hamburg. Hamburgs Feuerwehr hat am Freitag in der Baustelle für den Tunnel der künftigen U-Bahnlinie 4 für den Ernstfall geübt. 180 Meter vom Startschacht am Überseequartier entfernt simulierten die Beamten den Brand eines Arbeitsgerätes. Drei Feuerwehrleute kämpften sich mit Atemschutzmasken durch dichten Rauch, um einen verletzten Bauarbeiter zu bergen. Den Männern diente die Übung vor allem der gegenseitigen Abstimmung. „Wenn es qualmt, muss die Kommunikation funktionieren“, sagte Übungsleiter Thomas Ehrig, „sonst verliert man sich schnell“. Von Herbst 2012 an soll die U4 die Innenstadt mit der Hafencity verbinden. Die Hochbahn rechnet auf den 2,8 Kilometern mit 35.000 Fahrgästen täglich. Die Baukosten betragen 323 Millionen Euro.