Nachspiel

Adieu, les Bleus!

Ein Kommentar von Kai Schiller

Wer behauptet, Geschichte würde sich nicht wiederholen, der irrt. Beispiel gefällig? Frankreich! Die einst so stolze Nation ist gestern sang- und klanglos ausgeschieden - mit einem einzigen Tor, ohne Sieg, und vor allem ohne Charakter. Statt mit Feinschmecker-Fußball glänzten die Franzosen in diesem Jahr mit Skandalen und Skandälchen. Was sich die überhaupt nicht so Grande Nation, die noch vor dem Turnier als einer der Favoriten galt, in Südafrika geleistet hat, scheint einmalig in der Fußball-Geschichte.

Ist es aber nicht! Bereits bei der WM 2002 reisten les Bleus als Welt- und Europameister mit großen Hoffnungen und noch größeren Egos an - und schieden ähnlich sang- und klanglos aus: ohne Sieg, ganz ohne Tor - und ebenfalls ohne Charakter.

Als Resultat der damaligen WM-Schmach folgte ein Trainerwechsel, Helden von einst traten zurück und die Mannschaft wurde verjüngt. Das Ergebnis: 2006 erreichte l'Équipe Tricolore erneut das Endspiel, wurde Vizeweltmeister. Den traurigen Franzosen bleibt also die Hoffnung, dass sich Geschichte auch ein zweites Mal wiederholt. Adieu, les Bleus!