Kommentar: Sofortprogramm Straßensanierung

Das Schlagloch um die Ecke

Manch Politiker würde folgende Gedanken als populistisch bezeichnen: Das Bezirksamt Mitte zieht auf Geheiß des Senats bald in schicke neue Büros in der HafenCity. Miete pro Jahr: 6,1 Millionen Euro, doppelt so viel wie bisher. Gleich nebenan entsteht die HafenCity-Universität. Kosten: 66 Millionen Euro ohne Grundstück. Geplant waren 37 Millionen. Ein Stück weiter die Elbphilharmonie, deren Mehrkosten nur mit sehr vielen Nullen zu erklären sind. Und dann haben wir noch, jenseits der HafenCity, ein paar Hundert kaputte Straßen. Allein der Bezirk Mitte bräuchte 14,4 Millionen Euro zur Reparatur. Der Senat gibt zehn Millionen - für ganz Hamburg. Populismus? Wohl kaum. Viele Bürger sind schlicht wütend, wenn sie beobachten, dass bei gewissen Projekten Geld keine Rolle zu spielen scheint, während beim Schlagloch um die Ecke auf leere Kassen verwiesen wird. Der Senat hat schon den Ärger der Bürger beim Eis-Chaos der vergangenen Monate gewaltig unterschätzt - und ist nun dabei, diesen Fehler zu wiederholen.