Info

2300 Beamte im Einsatz

Am Schulterblatt (Schanzenviertel) wird am heutigen Sonnabend das traditionell nicht angemeldete Schanzenfest gefeiert - mit Flohmarkt, Konzerten und Imbissständen in friedlicher Atmosphäre. Bislang kam es nach der Veranstaltung immer wieder zu schweren Ausschreitungen linker Randalierer. Nach dem vorerst letzten Schanzenfest Anfang Juli begannen die Krawalle gegen 22 Uhr im gesamten Schanzenviertel und dauerten bis 4 Uhr morgens an: Ein Peterwagen brannte, Barrikaden wurden angezündet und die Polizei setzte Wasserwerfer ein. Dabei wurden mehr als 50 Polizisten verletzt und 86 der gut 1000 Krawallmacher festgenommen. Mehr als 1800 Polizisten waren vor Ort im Einsatz. Diesmal werden es sogar rund 2300 Beamte sein, darunter auch Verstärkungen aus anderen Bundesländern.