Stiftung hilft Kindern

Die Hamburger Stiftung Klingelknopf unterstützt Kinder und Jugendliche mit Neurofibromatose - an diesem Mittwoch feiert sie ihr fünfjähriges Bestehen. Es werden Herzenswünsche der Betroffenen erfüllt und die Eltern der Kinder finanziell unterstützt. "Viele Familien können sich keine Extrawünsche mehr leisten, da sie durch die Krankheit in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind", sagt Stiftungs-Gründerin Ingrid Heinsen, die selbst Neurofibromatose hat. "Einige mussten den Job aufgeben, um bei ihren kranken Kindern zu sein, andere sind entlassen worden."

Ihr Ziel: den Kindern ein Stück Lebensqualität zurückgeben - zum Beispiel mit einem kleinen Urlaub oder einem speziellen Computer für Blinde. Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.stiftung-klingelknopf.de , Telefon 65 99 24 62 bei Ingrid Heinsen. Spendenkonto: Hamburger Sparkasse (BLZ 20050550), Konto-Nr.: 1247/121245. Und: Blindenverein Hamburg, Telefon: 20 94 04-0.