Blankenese

Polizei entdeckt Einbrecher nach Sofortfahndung in S-Bahn

Ein Einbrecher dringt in ein Haus ein (Symbolbild)

Ein Einbrecher dringt in ein Haus ein (Symbolbild)

Foto: Andreas Gebert / dpa

Ein Mann versuchte, in ein Haus einzubrechen. Die Bewohnerin ertappte ihn und rief die Polizei. Beamte fanden den Mann in der S-Bahn.

Hamburg.  Die Polizei hat in der Nacht zu Montag einen mutmaßlichen Einbrecher gefasst, der versucht haben soll in ein Haus in Blankenese einzusteigen. Der 53-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Gegen 22 Uhr am Sonntagabend hörte die Bewohnerin eines Hauses Geräusche aus ihrem Wintergarten. Dort entdeckte sie einen Mann, der versuchte durch die Terrassentür in das Gebäude einzudringen. Die 50 Jahre alte Frau sprach den Mann an, dieser flüchtete daraufhin.

Sie meldete sich bei der Polizei und gab eine detaillierte Beschreibung des Täters durch. Polizisten entdeckten den Mann kurze Zeit später in einem Bahnwaggon der Linie S1 und nahmen ihn vorläufig fest. Der 53-Jährige wurde wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Das Kriminalkommissariat für die Region Altona führt die abschließenden Ermittlungen.