Hamburg. Beschluss: Die Anlage wird an der Holztwiete neu aufgebaut, am Jenischhaus in Othmarschen entsteht eine „schlichte“ Lösung.

Für die einen ist es eine logistische Notwendigkeit und historisch motivierte Verpflichtung, für die anderen eine Posse: Die historische Toranlage, die mehr als 70 Jahre lang den Eingang des Jenischparks auf Höhe Baron-Voght-Straße gebildet hat, wird an dieser Stelle nicht wieder errichtet. Das stattliche Tor soll stattdessen künftig am Parkeingang auf der gegenüberliegenden (östlichen) Parkseite an der Holztwiete stehen.