Altona

Traditionsgeschäft im Mercado muss nach 20 Jahren aufgeben

Der Laden im Mercado ist bereits geschlossen

Der Laden im Mercado ist bereits geschlossen

Foto: Jakob Drechsler / HA

Bei „Reinke“ im Mercado konnten Kunden Biokäse und Wildfleisch kaufen. Nun beugt sich der Inhaber dem offenbar hohen Konkurrenzdruck.

Hamburg.  Im Einkaufszentrum Mercado an der Ottenser Hauptstraße muss ein Traditionsgeschäft schließen. „Reinke“, ein Handel für Biodelikatessen und Wildspezialitäten, hat in der vergangenen Woche nach 20 Jahren geschlossen. Inhaber Alexander Reinke informiert seine Kunden über die Geschäftsaufgabe mit einem Zettel, den er in das Schaufenster gehängt hat.

„Der Konkurrenz- und Kostendruck ist einfach zu groß für ein kleines Einzelunternehmen wie das meine“, schreibt Reinke, der sich für die „langjährige Treue“ der Kunden bedankt. Den Handel mit Wildprodukten wolle er jedoch wieder aufnehmen.

Noch gibt es keinen Nachfolger

Einen Nachmieter für die Ladenfläche im Mercado gibt es nach Angaben des Center-Managements noch nicht. Er sei aber mit mehreren Interessenten im Gespräch, sagte Manager Sven Ebert. Veränderungen in der Zusammenstellung der Geschäfte im Mercado gebe es immer wieder. Alexander Reinke sei aber derzeit der einzige Inhaber, der sein Geschäft aufgebe. Zur Höhe der Mieten und dazu, ob diese zuletzt erhöht wurden, wollte sich Ebert nicht äußern.