Hamburg

Betrunkener belästigt Fahrgäste und tritt Bundespolizistin

Der Mann musste vom Polizeiwagen in die Wache getragen werden. Dabei trat er immer wieder um sich. Strafverfahren eingeleitet.

Hamburg.  Ein 31-Jähriger Mann hat in der Nacht zu Sonntag Fahrgäste einer S-Bahn belästigt und wenig später Mitarbeiter der Deutschen Bahn und eine Bundespolizistin angegriffen.

Laut Bundespolizei habe der Mann in einer S-Bahn grundlos Fahrgäste belästigt und beleidigt. Daraufhin habe der Sicherheitsdienst der Deutschen Bahn eingegriffen und den Mann an der Reeperbahn aus der S-Bahn geholt. Auf dem Bahngleis rastete der stark alkoholisierte Mann aus, trat einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und riss einen Zeitungsständer um. Die Mitarbeiter alarmierten die Bundespolizei.

Der 31-Jährige wurde von den Bundespolizisten vorläufig festgenommen und mit dem Streifenwagen zum Revier nach Altona gebracht. Vor dem Revier angekommen, wehrte sich der Mann, der von Beamten ins Revier getragen werden musste.

Der Mann trat um sich und verletzte dabei eine Bundespolizistin so schwer, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden musste. Ein auf der Polizeiwache durchgeführter Alkoholatemtest ergab einen Wert von 2,86 Promille.

Ein Strafverfahren gegen den 31-Jährigen wurde eingeleitet. Nach der Ausnüchterung in einer Zelle wurde der Mann wieder entlassen.