Kindernachrichten

In einer Oper wird nicht gesprochen

Wenn Erwachsene in die Oper gehen, denkt ihr bestimmt: "Och nö, wie langweilig!" Aber wisst ihr eigentlich, was genau eine Oper ist?

In der Oper wird nicht normal gesprochen, sondern es wird nur gesungen. Und das meistens in den höchsten Tönen. Opernsänger müssen eine besonders gute Stimme haben und ganz hohe sowie tiefe Töne singen können.

Diese begabten Sänger werden von einem großen Orchester begleitet. Wenn man gemütlich in der Oper sitzt, sieht man das Orchester aber gar nicht! Es ist nämlich vorne an der Bühne versteckt - im Orchestergraben. Aber nicht nur die Musik ist in einer Oper wichtig, sondern auch die Gefühle sind es. Die Sänger zeigen sie durch den Gesang sowie durch ihren Gesichtsausdruck und die Bewegungen. Da nicht gesprochen wird, ist es oft schwierig, zu verstehen, worum es geht. Viele Opern sind zudem auf Italienisch. Doch es gibt Hilfe: Häufig wird über der Bühne der Text eingeblendet, sodass man mitlesen kann. Viel einfacher ist es, auf die Körpersprache der Sänger zu achten, da ist es egal, in welcher Sprache sie singen. Vor allem die Musik kann dir dabei helfen, die Handlung zu verstehen. Ein berühmter deutscher Opernkomponist ist Richard Wagner. Sein Werk wird jedes Jahr besonders gefeiert.