Kinder in Hamburg

Seeräuber spielen gleich neben den Ozeanriesen

Hans-Joachim Nöh

Es gibt vielleicht größere Spielplätze in Hamburg, aber es gibt sicherlich keinen mit einer so tollen Lage – mitten in der HafenCity, direkt neben den Kreuzfahrtriesen, die am Cruise Center festmachen. Der Spielplatz hat alles, was Kindern zwischen ein und zwölf Jahren Spaß macht.

Es gibt vielleicht größere Spielplätze in Hamburg, aber es gibt sicherlich keinen mit einer so tollen Lage – mitten in der HafenCity, direkt neben den Kreuzfahrtriesen, die am Cruise Center festmachen und mehrere Hundert Meter der Kaimauer einnehmen. So ist es auch sinnig, die Anlage Grasbrookpark in der HafenCity als Piratenspielplatz zu bezeichnen – wegen der Nähe zur Seefahrt, ohne die Seeräubertum gar nicht denkbar ist.

Und wen wundert es da, dass auf der 7100 Quadratmeter großen Spielfläche ein zehn Meter langes Piratenschiff mit Mast und Ausguck zum Klettern im Zentrum steht. Das will von unten geentert und von oben verteidigt werden. Und wenn das mit dem Verteidigen mal nicht geklappt hat, können die Seeleute immer noch in ein Rettungsboot auf Spiralfedern umsteigen.

Für Kinder zwischen einem und 12 Jahren geeignet

Krabbelfass, Hängematte, Tischtennisplatte, Wasser- und Matschbecken zwischen sanften Grashügel, Palmen und Sandflächen – der Spielplatz hat alles, was Kindern zwischen ein und zwölf Jahren Spaß macht, nur keine Elektronik. Alles müssen sie mit Körperkraft und Geschicklichkeit bewegen. Auch eine Schaukel fehlt nicht, und die am Grasbrookpark hat es in sich: Mit fast vier Metern deutlich höher als üblich und entsprechend langen Ketten kann man so hoch schwingen, dass es im Bauch wie wild kribbelt. Für Eltern und Großeltern gibt es reichlich Tische und Bänke zum Entspannen und Picknicken, Toiletten sind gleich nebenan.

Weitere Informationen: Grasbrookpark, Hübenerstraße 1, (U4 Überseequartier), Eintritt frei

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kinder