Restaurant Hamburg

Ehemaliges Sternerestaurant schließt seine Türen für immer

| Lesedauer: 2 Minuten
Kirill und Jana Kinfelt (Archivbild) im Trüffelschwein in Winterhude: Das beliebte Restaurant am Mühlenkamp schließen die beiden.

Kirill und Jana Kinfelt (Archivbild) im Trüffelschwein in Winterhude: Das beliebte Restaurant am Mühlenkamp schließen die beiden.

Foto: Marcelo Hernandez / HA

Auch nach dem Wegfall des Michelinsterns hatte das Bistro am Mühlenkamp treue Fans – welche Alternative diese jetzt haben.

  • Jana und Kirill Kinfelt kündigen Schließung auf Webseite an
  • Einbußen für das Restaurant Trüffelschwein durch Corona-Krise
  • Ehemaliges Sterne-Restaurants: Betreiber begründen Entscheidung

Endgültiges Aus für ein ehemaliges Sterne-Restaurant in Hamburg: "Schweren Herzens haben wir uns entschlossen, den Standort Mühlenkamp aufzugeben und das Restaurant Trüffelschwein zu schließen" – das schreiben Jana und Kirill Kinfelt ihren Gästen auf der Webseite des beliebten Restaurants in Winterhude.

Die Corona-Krise sei nach eigenen Angaben nicht der Grund für die Schließung – spurlos vorbeigegangen ist die Pandemie an dem ehemaligen Sterne-Restaurant jedoch nicht: Von 2016 bis 2019 bekam das Trüffelschwein zuverlässig Jahr für Jahr einen Michelinstern.

Restaurant Hamburg: Aus für das ehemaliges Sterne-Restaurant Trüffelschwein

Mit der Pandemie kamen aber die wirtschaftlichen Einbußen: Schon im März 2020 sagte Kirill Kinfelt dem Hamburger Abendblatt, er mache sich Gedanken um seine wirtschaftliche Existenz. 2021 stellte das Trüffelschwein seinen Betrieb auf Bistro-Küche um, ein Onlineshop für Feinkost kam hinzu – der Stern jedoch fiel weg.

Mit der Corona-Pandemie habe die Schließung des Restaurants Trüffelschwein nichts zu tun, wie Jana und Kirill Kinfelt in einer Instagram-Story betonen. Es sei eine "rein private und persönliche Entscheidung", teilt das Ehepaar mit.

Restaurant Trüffelschwein schließt, Schwesterrestaurant bleibt

Nun also das endgültige Aus für das Trüffelschwein: "Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei unseren Gästen, Freunden und unserer Familie bedanken, die uns über die letzten 9 Jahre unterstützt haben", heißt es weiter in der Notiz auf der Trüffelschwein-Webseite und in einem Instagram-Post.

Aufgeben wollen die Kinfelts jedoch nicht: "Wer nicht auf uns verzichten kann und möchte, findet uns in Zukunft in unserem Schwesterrestaurant Kinfelts Kitchen & Wine in der HafenCity, die wir ab sofort fleißig unterstützen werden." Dieses zweite kulinarische Standbein haben die Jana und Kirill Kinfelt schon seit 2018 – bisher noch ohne Michelinstern. Aber vielleicht ändert sich das ja nun.

( josi )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gastronomie