Gastronomie

Hamburgs bester Koch eröffnet neue Bar in luftiger Höhe

Laura Lagershausen
Dennis Ilies, Sternekoch Kevin Fehling und Daniel Hammer sind das Team hinter der neuen Puzzle Bar.

Dennis Ilies, Sternekoch Kevin Fehling und Daniel Hammer sind das Team hinter der neuen Puzzle Bar.

Foto: Jürgen Müller

Kevin Fehling startet mit neuem Bar-Konzept in der HafenCity. Die Location befindet sich in der 15. Etage des Campus Towers.

Hamburg. Kevin Fehling wurde am Dienstag gerade erst mit seinem Restaurant The Table zum achten Mal mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet, nun kündigte der Hamburger Sternekoch an, am 1. April die neue Puzzle Bar in der HafenCity in Hamburg zu eröffnen.

Hamburg: Fehling eröffnet Puzzle Bar in der HafenCity

Gemeinsam mit seinem bisherigen Sous-Chef Dennis Ilies und dem aus der Boilerman-Bar bekannten Mixologie-Experten Daniel Hammer will Fehling "Highballs, Klassiker, Avantgarde-Kreationen" und Hot Dogs in der 15. Etage des Campus Towers anbieten. Der Blick über die Hamburger Skyline samt Elbphilharmonie, Michel, Hafen und Stadtzentrum soll bis zu 70 Gäste in die neuen Räumlichkeiten mit Dachterrasse locken.

„Wir schaffen mit der Puzzle Bar den Ort, den wir selbst vermissen: Lässig und exklusiv zugleich, inspirierend mit Food und Drinks, innovativ und mit Gespür für das Besondere“, sagt Kevin Fehling über das Barkonzept. "Es ist die Bar aus dem Kopf eines Kochs mit dem Einfluss eines Bar-Querdenkers und allein deshalb schon anders." Wie Puzzle-Teile sollen sich die Ideen mit "dem besten aus aller Welt" verbinden, so der Sternekoch.

Das könnte Sie auch interessieren:

Neue Bar in Hamburg bietet außergewöhnliche Kreationen

Auf der Karte stehen Kreationen wie der "Kalamansi Sour" – eine Abwandlung von Kevin Fehlings Lieblingsdrink Whisky Sour – oder Nordischer Gurkensalat als "frischer Drink mit leichten Dillnoten, hausgemachten Gurkendestillat und Kombucha für die Säure", so Fehling. Dazu setzt er auf Hot-Dogs mit gegrillter Wagyu-Rinderwurst, Tacoaromen und Tamarillo Chutney

Für den Ausbau und das Design der Puzzle Bar hat sich Fehling Unterstützung vom Hamburger Innenarchitekturbüro Cubik3 geholt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gastronomie