Champions League: 1:1 gegen FC Barcelona

Das Bayern-Wunder blieb aus

Das Wunder ist ausgeblieben, die hochfliegenden Träume sind geplatzt: Bayern München ist erneut im Viertelfinale der Champions League gescheitert. Bilder vom Viertelfinale.

München. Das Wunder ist ausgeblieben, die hochfliegenden Träume sind geplatzt: Bayern München ist erneut im Viertelfinale der Champions League gescheitert. Nach dem denkwürdigen 0:4-Debakel sechs Tage zuvor beim FC Barcelona musste der deutsche Rekordmeister ohne den erhofften Sieg von der europäischen Bühne abtreten. Trotz eines feinen Treffers von Franck Ribery (47.) reichte es für die Münchner nach Seydou Keitas Ausgleich (73.) nur zu einem 1:1. Zu wenig, um den in Barcelona verloren gegangenen Stolz zurückzuholen.

"Ich denke, die Mannschaft hat sich rehabilitiert, obwohl das Gegentor überflüssig war", sagte Bayern-Präsident Franz Beckenbauer. Barça ist derweil auf dem besten Wege, die Landesmeister-Trophäe zum dritten Mal nach 1992 und 2006 zu gewinnen, zunächst aber wartet im Halbfinale der FC Chelsea mit Michael Ballack. Die Londoner zitterten sich gegen den FC Liverpool nach dem 2:0 im Hinspiel zu einem 4:4.

Mit Anstand, hatte der von den Anhängern erneut angefeindete Trainer Jürgen Klinsmann angekündigt, wolle sich der FC Bayern von Europas Bühne verabschieden. Und tatsächlich begannen die Münchner energisch. Der FC Barcelona nahm die Begegnung trotz des beruhigenden Polsters aus dem Hinspiel offensichtlich ernst. Der Tabellenführer der spanischen Primera División wirkte gegen die einsatz- und spielfreudigen Bayern in der Tat sehr konzentriert und darauf bedacht, die Gastgeber nicht Fahrt aufnehmen zu lassen. Dies gelang zunächst nur bis zur 47. Minute, als Andreas Ottl einen Steilpass auf Ribery spielte und der im Hinspiel untergetauchte Franzose mit einem Kabinettstückchen seinen vierten Champions-League-Treffer erzielte. Danach drehte Barça prompt ein wenig auf und kam durch Keita nach toller Kombination zum verdienten Ausgleich.

Heute kämpfen der FC Porto gegen Titelverteidiger Manchester United (Hinspiel 2:2, 20.45 Uhr/Sat.1) und der FC Arsenal gegen den FC Villarreal (Hinspiel 1:1) um den Halbfinaleinzug.