Altonaer Museum

Social Media Week startet mit Problemen beim Einlass

Marcell Jansen präsentierte seine Social-Media-App "Picue"

Marcell Jansen präsentierte seine Social-Media-App "Picue"

Foto: Marek Majewsky / dpa

Kritik bei Twitter. Kultursenator: Social Media Week ist „Innovationsmotor“. Ex-HSV-Profi Marcell Jansen stellt eigene App vor.

Hamburg. Wirklich reibungslos lief der Start zu diesjährigen Hamburger Social Media Week nicht. Im Altonaer Museum bildeten sich lange Schlangen und auch Dutzende Besucher mit Konferenz-Tickets (Preise: 49 und 249 Euro) kamen nicht rechtzeitig zu den Veranstaltungen, weil der Galionsfigurensaal voll war.

Bei Twitter wurde der Vorwurf laut, die Veranstalter hätten mehr Tickets verkauft, als es Plätze gebe. Mit echten Menschen, die nicht nur virtuell auftauchten, kenne man sich offenbar nicht aus, lästerte einer im Gedränge.

Grippe führte zu Ausfällen

Man konnte den Andrang natürlich auch als Erfolg werten. Die Veranstaltung sei „nicht nur Impulsgeber für die Teilnehmer, sondern auch Innovationsmotor für die ganze Stadt und das Land“, sagte Kultursenator Carsten Brosda (SPD) bei der Eröffnung. Zudem sei die Digitalisierung eine „gesellschaftsverändernde Kraft“, die gestaltet und deren Chancen genutzt werden müssten. „Dazu leistet die Social Media Week einen wichtigen Beitrag.“

Die Veranstalterin des Events, Sabrina Frahm, zeigte sich trotz der Probleme zufrieden mit dem Auftakt der Digitalkonferenz. „Der Andrang war groß, aber uns hat die Grippewelle überrascht, deswegen sind ein paar Veranstaltungen am Morgen ausgefallen.“ Am ersten der drei Tage sei eine vierstellige Besucherzahl gekommen.

Rund 150 Referenten sollen nun bis Freitag in Vorträgen oder Workshops über digitale Entwicklungen und Neuheiten berichten. Dabei geht es um alles, was mit digitaler Kommunikation zu tun hat: die „Zukunft des digitalen Marketings“, das „Storytelling bei Instagram“, den neuen Hype um Meditations- und Yoga-Apps, das „Influencer Marketing“ – oder um die neue Social-Media App „Picue“ von Ex-HSV-Fußballprofi Marcell Jansen.

Digitalbrillen im Test

Am ersten Tag konnten die Besucher auch „HoloLens“ ausprobieren, das sind Digitalbrillen, die ihre Nutzer in eine virtuelle Welt versetzen, ohne die reale völlig auszublenden. Auch E-Sport ist ein großes Thema. Die Social Media Week findet bereits seit sieben Jahren in Hamburg statt und läuft noch bis 2. März.

Alle Infos im Netz unter: smwhh.org.