Anzeige
Anzeige
Kantonesische Spezialitäten

Köstliche „Pekingente at Home“ – mit der Dim Sum Haus-Kochbox!

Mit der „Pekingente at Home“ kann jeder die chinesische Delikatesse des Dim Sum Hauses ab sofort auch mit Freunden Zuhause genießen.

Mit der „Pekingente at Home“ kann jeder die chinesische Delikatesse des Dim Sum Hauses ab sofort auch mit Freunden Zuhause genießen.

Foto: Dim Sum Haus

„Authentisch chinesisch seit 1964“ – damit wirbt das Dim Sum Haus in Hamburg. Bereits seit über fünf Jahrzehnten verwöhnt das Team des chinesischen Restaurants seine Gäste im Herzen der Hansestadt mit kantonesischen Spezialitäten. In Zeiten von Corona zeigt sich das Familienunternehmen kreativ: Seit kurzem können Feinschmecker die „Pekingente at Home“ in der praktischen Kochbox bestellen – und das sogar bundesweit!

Das älteste Chinarestaurant der Hansestadt kann beides: Tradition und Moderne werden hier von Dennis Kwong, der den Familienbetrieb bereits in der dritten Generation leitet, und seinem Team optimal miteinander verbunden. Denn nach traditionellen Rezepten werden im Dim Sum Haus seit jeher die beliebten chinesischen Teigtaschen, die „Dim Sum“, zubereitet – gleichwohl geht man hier auch mit der Zeit: mit Take Away und Lieferdienst.

Speisen, die das Herz berühren …

… so lautet die wortwörtliche Übersetzung von „Dim Sum“. Dass der Name bezeichnender kaum sein könnte, beweisen die zahlreichen Stammgäste, die aus dem gesamten Bundesgebiet nach Hamburg kommen, um hier die südchinesischen Delikatessen zu genießen. Nicht nur Funk und Fernsehen berichten regelmäßig über das Dim Sum Haus, auch die Prominenz weiß die raffiniert zubereiteten „chinesischen Tapas“ zu schätzen und selbst Sterne-Köche wie Tim Raue empfehlen das angesehene Restaurant gerne und besten Gewissens weiter.

Corona macht erfinderisch!

Die Pandemie und die damit einhergehenden Schließungen der Gastronomiebetriebe machte in diesem Jahr auch vor dem Dim Sum Haus nicht Halt. „Das war für uns alle eine absolut ungewohnte Situation“, erinnert sich Dennis Kwong. Aufgeben war jedoch keine Option – und so mussten Ideen her. „Auch infolge der großen Nachfrage unserer Gäste machten wir uns schnell daran, eine Karte zu kreieren, die für Take Away und Lieferdienst geeignet war“, so der Gastronom. Und auch diese Varianten wurden hervorragend angenommen.

Also setzte Kwong noch eins drauf: Er entwickelte kurzerhand die „Pekingente at Home“ Kochbox!

Mit der Kochbox Zuhause genießen

Die original Dim Sum Haus Pekingente Zuhause zubereiten – wie das geht? „Ganz einfach“, lacht Dennis Kwong. „Wir bereiten in unserem Restaurant natürlich alles vor, so dass unsere Online-Gäste lediglich ihre Kochbox auspacken, die Ente im Ofen fertig garen und tranchieren und die Pfannkuchen dämpfen müssen.“ Dann heißt es lediglich noch „Genießen“!

Die „Pekingente at Home“ kann unter www.pekingente.shop bestellt werden. Hier gibt es auch hilfreiche Videoanleitungen zur Zubereitung. Das Dim Sum Haus liefert zudem bundesweit, jedoch nur zwischen Montag und Donnerstag, um die Kühlung zu gewährleisten. Das Gericht muss jedoch nicht sofort nach Lieferung zubereitet, sondern kann problemlos noch einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Weitere Infos über das Dim Sum Haus gibt es auch unter www.restaurantchina.de.

Dim Sum Haus