Los Angeles. Die Glückwünsche kamen von Herzen, nur beim Ansprechpartner hat sich Rob Lowe vertan. Und wie hat Bradley Cooper darauf reagiert?

US-Schauspieler Rob Lowe (59, „Parks and Recreation“) berichtet, dass er versehentlich dem falschen Nominierten zum Golden-Globe-Gewinn gratuliert habe. Statt an den Gewinner Robert Downey Jr. (58) habe er seine Nachricht an Bradley Cooper (49) geschickt.

„Downey hält diese tolle Dankesrede bei den Golden Globes, und ich freue mich so für ihn“, schilderte Lowe dem Moderator Jimmy Kimmel. „Also schrieb ich ihm: „Ich bin so froh, dass du gewonnen hast! Das war die schönste Dankesrede, die ich seit langem gehört habe. Junge, du hast es verdient“. Und ich drücke die Taste und merke: „Oh, Mist, das habe ich gerade an Bradley Cooper geschickt.“

Er habe die Situation danach retten wollen und Cooper in einer Folge-Nachricht informiert, dass die Gratulation eigentlich an Downey Jr. habe gehen sollen, erzählte Lowe. Damit habe er es eigentlich nur noch schlimmer gemacht. Cooper habe aber entspannt auf seinen Fehler reagiert.

Downey Jr., der mit Lowe schon zusammen zur High School gegangen war, hatte Anfang vergangener Woche den Golden Globe als bester Nebendarsteller für seine Rolle in dem Historien-Drama „Oppenheimer“ gewonnen. Cooper war für die Musical-Romanze „Maestro“ in der Sparte als bester Drama-Darsteller nominiert worden. Die Trophäe nahm an dem Abend jedoch „Oppenheimer“-Star Cillian Murphy mit nach Hause.