Diskriminierung

Comedian Faisal Kawusi erntet Kritik für Affen-Vergleich

Faisal Kawusi hatte bei einem seiner Auftritte eine diskriminierende Bemerkung über Südafrikaner gemacht.

Faisal Kawusi hatte bei einem seiner Auftritte eine diskriminierende Bemerkung über Südafrikaner gemacht.

Foto: Horst Galuschka / imago/Horst Galuschka

Bei einem Event des WDR in Köln hat der Comedian Faisal Kawusi das „Let’s Dance“-Jurymitglied Motsi Mabuse rassistisch beleidigt.

Köln.  Das kann man ganz offensichtlich nicht mehr Satire nennen: Comedian Faisal Kawusi beleidigte „Let’s Dance“-Jurymitglied Motsi Mabuse bei der „1Live Köln Comedy-Nacht XXL“ in der Lanxess-Arena rassistisch. Bei seinem Auftritt hatte er Südafrikaner mit Affen verglichen. Dann fragte er sich, ob Motsi die Affen im Film „Planet der Affen“ nicht auch verstehen könne, selbst wenn sie nur Tierlaute von sich gäben.

Sofort verständigte Motsi laut „Express“daraufhin ihren Anwalt. Dieser erklärte dem Online-Portal „Quotenmeter“: „Die Äußerungen von Herrn Kawusi sind eindeutig rassistisch und verletzend. Sie sind deshalb auch nicht mit Satire zu rechtfertigen.“ Zudem brach ein Shitstorm über den Comedian herein. Und der entsprechende Videoausschnitt von seinem Auftritt wurde sowohl aus der 1Live- als auch aus der WDR-Mediathek gelöscht.

Motsis Schwester verteidigt sie auf Instagram

Auf Instagram kritisierte Motsis Schwester Oti Mabuse die rassistische Beleidigung des Comedians mit den Worten: „Es macht mich wirklich wütend, Menschen (im Jahr 2017) zu sehen, die rassistische Witze machen und das alles im Namen der Comedy.“ Oti erklärt, ihre Schwester habe Faisal Kawusi als Kandidaten der Show „Let’s Dance“für seinen Mut bewundert. Nun folgt die Enttäuschung über das Verhalten des Afghanen. „Sich über Schwarze lustig zu machen und sie mit Affen zu vergleichen ist nicht okay – öffentlich oder nicht“, schreibt Oti.

In einem Facebook-Kommentar des offiziellen 1Live-Accounts heißt es laut „Quotenmeter“: „Wir kennen Faisal Kawusi als weltoffenen Comedian, dem viel daran gelegen ist, das Miteinander verschiedener Kulturen zu fördern. Faisal Kawusis Äußerung über Motsi Mabuse war der 1Live-Redaktion im Vorfeld der „1Live Köln Comedy-Nacht XXL“ nicht bekannt und wäre nicht gestattet worden. Der WDR und 1Live distanzieren sich von jeglicher Form von Rassismus.“

Faisal bat Motsi um Entschuldigung

Faisal entschuldigte sich bei Motsi. Hätte er das nicht getan, hätte seine diskriminierende Bemerkung ein übles Nachspiel gehabt. Denn Motsis Anwalt erklärt: „Die Angelegenheit hätte auch ein juristisches Nachspiel gehabt, wenn sich Herr Kawusi nicht sofort bei unserer Mandantin entschuldigt hätte und die entsprechende Passage nicht aus dem Video gelöscht worden wäre.“ (leve)