"Sing meinen Song"

Xavier Naidoo überrascht mit Vaterschafts-Geständnis

Xavier Naidoo ist seit mehr als einem Jahr Vater

Xavier Naidoo ist seit mehr als einem Jahr Vater

Foto: dpa

Der Sänger erzählte im Rahmen des Vox-Tauschkonzerts von einem Kind. "Ich bin seit über einem Jahr Papa", sagte der 43-Jährige.

Hamburg/Berlin.  Xavier Naidoo hat einmal mehr für eine Überraschung gesorgt: Im Rahmen seiner am Mittwochabend ausgestrahlten Vox-Sendung „Sing meinen Song“ erzählte der 43-Jährige Soul-Sänger ("Dieser Weg“) eher beiläufig, dass er schon seit längerer Zeit Vater sei.

„Wir haben noch ein paar am Tisch, die keine Familien haben. Aber Yvonne, du bist seit ein paar Monaten Mama, ich bin seit über einem Jahr Papa“, sagte Naidoo zu Sängerin Yvonne Catterfeld (35, „Für Dich“). Eine Sprecherin Naidoos bestätigte die Vaterschaft am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Über das Geschlecht des Kindes machten allerdings weder Naidoo noch dessen Management Angaben. Auf der Facebook-Seite des Künstlers gingen bereits etliche (verspätete) Glückwünsche an Papa Naidoo ein.

Nicht die erste beiläufige Offenbarung

Das Musikformat "Sing meinen Song" wurde in Südafrika aufgezeichnet. Mehrere bekannte Künstler, wie Andreas Bourani (31, „Auf uns“) und Christina Stürmer (32, „Millionen Lichter“) interpretieren darin Songs der jeweils anderen.

Naidoo, Sänger der Söhne Mannheims, hält sein Privatleben größtenteils aus der Öffentlichkeit heraus. Deswegen sorgen seine beiläufigen Offenbarungen immer für eine Überraschung. 2012 erwähnte er bereits am Rande eines Radiointerviews, dass er geheiratet habe. (dpa/HA)