Interview

Abba-Sängerin Agnetha leidet unter dem Älterwerden

Die schwedische Popgruppe Abba mit Björn Ulvaeus, Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad und Benny Andersson (v.l.n.r.)

Die schwedische Popgruppe Abba mit Björn Ulvaeus, Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad und Benny Andersson (v.l.n.r.)

Foto: Schilling / dpa

„Ich fühle mich sehr leicht gestört durch Lärm - herrje, das muss auch irgendwie am Alter liegen!“, erklärte die Schwedin unter anderem.

Hamburg/Stockholm. Abba-Sängerin Agnetha Fältskog (65) macht das Älterwerden zu schaffen. „Ich fühle mich sehr leicht gestört durch Lärm - herrje, das muss auch irgendwie am Alter liegen!“, sagte die Schwedin der Zeitschrift „Myway“ (Mittwoch). Sie brauche einen ganzen Vormittag, um behutsam wach zu werden. „Das Älterwerden fällt mir nicht leicht.“

Das Dasein als gefeierter Popstar mit Hits wie „Waterloo“ oder „Dancing Queen“ vermisst Fältskog aber nicht. „Meiner Berühmtheit aus Abba-Zeiten trauere ich nicht nach“, sagte sie „Myway“. „Sicher war das eine herrlich verrückte Zeit - aber sie ist für immer vorbei, ein abgeschlossenes Kapitel.“ (dpa)