Star Trek

Darsteller von „Mr. Spock“ offenbar unheilbar erkrankt

Schauspieler Leonard Nimoy musste nach einem Notruf ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der 83-Jährige hat ein schweres Lungenleiden.

Los Angeles/Hamburg. Große Sorge um den Darsteller von „Mr. Spock“ aus der Kultserie Star Trek. Nach US-Medienberichten ist Schauspieler Leonard Nimoy schwer erkrankt. Bereits vergangene Woche sei der 83-Jährige wegen starker Brustschmerzen in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert worden, berichtet das Promi-Portal tmz.com. In der Klinik sei schließlich eine unheilbare Lungenkrankheit diagnostiziert worden.

In den vergangenen Monaten hatte sich Nimoy wiederholt zu Untersuchungen ins Krankenhaus begeben müssen. Vor Jahresfrist hatte der Mime seine chronisch obstruktive Lungenerkrankung öffentlich gemacht. „Vor 30 Jahren habe ich mit dem Rauchen aufgehört. Offensichtlich nicht früh genug“, twitterte Nimoy damals. In dem sozialen Netzwerk machte der jüngste Notruf schnell die Runde, etliche Fans wünschten ihrem Idol gute Besserung.

Leonard Nimoy ist ein Urgestein von Star Trek. Für die Serie Raumschiff Enterprise, dem Vorgänger der Kinoreihe, stand er seit Beginn im Jahr 1966 vor der Kamera. Zuletzt war er im 2013 veröffentlichten Film „Star Trek Into Darkness“ zu sehen.