Bangerz-Tournee

Miley Cyrus muss Konzerte wegen allergischer Reaktion absagen

Wegen Unverträglichkeit eines Grippe-Medikaments verbrachte der US-Popstar schon Mitte April einige Tage in der Klinik. Jetzt sind die allergischen Symptome zurückgekehrt, zwei Auftritte in Europa werden verschoben.

Los Angeles/New York. US-Sängerin Miley Cyrus muss aus Gesundheitsgründen den Beginn ihrer „Bangerz“-Europa-Tournee verschieben. Zwei für Freitag und Sonnabend in Amsterdam und in Antwerpen geplante Konzerte seien auf den 20. und 22. Juni verlegt worden, hieß es auf der Homepage des 21 Jahre alten Popstars.

Cyrus war bereits Mitte April nach einer allergischen Reaktion für einige Tage in ein Krankenhaus gekommen und hatte daraufhin alle noch bis August ausstehenden US-Konzerte ihrer „Bangerz“-Tour verschieben müssen. Ursache war nach ihren Angaben ein Antibiotikum, das sie wegen Grippe-Symptomen bekommen hatte.

Nach einer Verbesserung seien die Krankheitssymptome zurückgekehrt, die Ärzte würden ihr nicht erlauben zu reisen, hieß es auf der Webseite. Cyrus müsse jetzt bis zu 27 Tage unter ärztlicher Beobachtung bleiben. In London wolle sie am 6. Mai aber wie geplant auftreten. In Deutschland sind Konzerte in Köln (26. Mai) und Frankfurt (6. Juni) geplant.