Krebserkrankung

Bee-Gees-Sänger Robin Gibb liegt im Koma

abendblatt.de

Auf seiner Website wurden Medienberichte bestätigt, nach denen der Sänger wegen einer Lungenentzündung im Krankenhaus behandelt wird.

London. Bee-Gees-Sänger Robin Gibb liegt im Koma. Auf seiner Website wurden Medienberichte bestätigt, nach denen der Sänger wegen einer Lungenentzündung im Krankenhaus behandelt wird. «Wir alle hoffen und beten, dass er es schaffen wird», hieß es. Die Nachrichtenagentur PA berichtete, seine Ehefrau Dwina und sein Bruder Barry seien an Gibbs Seite in einem Londoner Krankenhaus. Gibbs Sprecher wollte keine Stellungnahme abgeben. Gibbs Sohn bestätigte indes, dass sein Vater schwer krank sei.

Der 62-jährige Musiker war bereits Ende vergangenen Jahres wegen Magen- und Darmproblemen in einem Krankenhaus behandelt worden. Genaue Angaben zu seiner Erkrankung machte er nicht. Dem Sender BBC sagte er im Februar, seine Genesung mache gute Fortschritte. Im März erklärte er, ihm sei eine Wucherung am Dickdarm entfernt worden. Medien berichteten, er leide an Krebs. Gibb musste diese Woche die Teilnahme an der Premiere seines klassischen «Titanic Requiems» zum Gedenken an die Opfer des Untergangs des Passagierschiffs vor 100 Jahren aus gesundheitlichen Gründen absagen. Gibbs Sohn Robin-John sagte, die Familie «betet für ihn und hofft auf seine rasche Genesung».

Vater und Sohn schrieben das klassische Requiem zusammen. Robin Gibb wollte nach eigenen Angaben auf seiner Website noch mehr klassische Musik komponieren, noch in diesem Jahr aber auch wieder mit seinem 65-jährigen Bruder Barry Popmusik schreiben. Robin Gibbs Zwillingsbruder Maurice starb 2003 nach einer Darmoperation. Der jüngste Bruder Andy, der allerdings nie zu den Bee Gees gehörte, starb 1988 an einer Herzmuskelentzündung. Er wurde nur 30 Jahre alt. (dapd)