Wer will das Flugzeug putzen?

Umfrage von Internet-Reiseportal: Was Passagiere alles tun würden, um kostenlos in den Urlaub abzuheben

Das Fliegen ist deutlich billiger geworden. Für nur 49 Euro düst man von Hamburg nach Zürich. Das ist für jene interessant, die ihre Millionen in der Schweiz besuchen wollen. Die Fahrt mit dem Fernbus kostet sogar nur 33 Euro, außerdem kann man sein Übergepäck leichter verstauen – das durchleuchtet jedem ein. Sinkende Preise sorgen für die momentane negative Inflation. Damit wir endlich wieder eine richtige Inflation bekommen, druckt die Europäische Zentralbank immer neue Euro-Scheine. Fachleute nennen das die Scheinheiligkeit des Eurofighters.

Menschen, die sich am Geiz aufgeilen, wollen aber keine höheren Preise. Sie möchten am liebsten alles umsonst haben. Dazu gibt es eine Umfrage von Travelzoo. Das Unternehmen ist eine Reiseplattform für Urlauber, die tierisch gut drauf sind, aber so gut wie nichts ausgeben wollen. Nach dieser Umfrage würde fast die Hälfte der Geizurlauber Senioren ins Flugzeug schieben, etliche würden quengelnde Kinder mit Süßigkeiten abfüllen, wenn man selbst dafür umsonst mitfliegen könnte. Auch Flugzeugputzen und Koffertragen werden angeboten, um für Nullkommanix nach Malle zu jetten.

Jeder Dritte würde den Flugbegleitern beim Ausschenken von Tomatensaft helfen. Die Umfrage lässt offen, ob Männer lieber Stewardessen beim Einfüllen unterstützen oder Frauen den voll im Saft stehenden Purser. Ein Teil der Reisenden würde sogar im Stehen fliegen. Das kennen viele vom Bahnfahren, bei der Bahn müssen sie aber dafür bezahlen. Für ein kostenloses Ticket traut sich knapp jeder vierte Befragte zu, die Sicherheitshinweise zu übernehmen.

Passagiere, die gratis fliegen, sollten bei Druckabfall in der Kabine für gute Stimmung sorgen können. In diesem Fall ist es entspannender, den Helene-Fischer-Notfallsong „Atemlos“ zu singen, als in 10.000 Metern Höhe zu sagen: „Ausstieg links“. Wer eine Drohne aufsteigen lassen kann, darf auch ein Flugzeug steuern. Er reist nicht nur kostenfrei, sondern sammelt auch doppelte Bonusmeilen. Fraglich ist, ob er sie danach noch einlösen kann.