Heute kommt’s ganz dicke

Die Welt feiert den Anti-Diät-Tag. Und die Schlankheitswahnsinnigen bekommen ihr Fett weg

Aus gegebenem Anlass habe auch ich heute meine Ernährung umgestellt. Das heißt: Die Schokoladenkekse stehen jetzt rechts vom Rechner. Und das is(s)t auch gut so. Denn am heutigen Dienstag feiern wir den internationalen Anti-Diät-Tag. Die zuckersüße Idee dazu hatte 1992 die Britin Mary Evans Young, nachdem sie jahrelang mit dem eigenen Körper durch dick und dünn gegangen war.

Das (ge)wichtige Anliegen der Feministin: Niemand ist zu füllig. Manche sind nur von Natur aus horizontal ein bisschen benachteiligt. Es sei an der Zeit, endlich etwas gegen den Schlankheitswahn zu tun. Gut, die meisten von uns machen das täglich. Pralinen sind dabei sehr effektiv: Man hat sie eine Sekunde im Mund und danach ein Leben lang auf den Hüften. Und diese ganzen Diäten, die bringen ja auch nichts. Außer natürlich die Kilos zurück. Und zwar gern Jo-Jo-artig zur besten Bikini-Zeit. Deshalb ist heute, ganz im Sinne der Erfinderin, auch der Tag, an dem alle ihr Fett wegbekommen, die sich diese oft so dünn angerührten Schlankheitsrezepte überlegen. Oder womöglich auch noch umsetzen.

Wie Victoria „Size Zero“ Beckham, die auf die Fünf-Hände-Diät schwören soll. Die Spielerfrau, die als Designerin weltweit fett im Geschäft ist, nimmt angeblich fünfmal am Tag nur jeweils eine Handvoll Nahrung zu sich. Bleibt nur eine Frage: Wo lässt die das nur?

Na ja, wir Frauen halten manches für eine Pfundsidee. Maria Callas, für ihren eindrucksvollen Klangkörper und Opern-Ohrwürmer bekannt, ließ sich einst einen Bandwurm einsetzen, um abzunehmen. Und Margaret Thatcher soll sich eisern an die „Eier-Diät“ gehalten haben: nichts als Whiskey, Spinat und ... Eier. Wobei nicht überliefert ist, was in dem Ernährungsplan wie viel Prozent hatte.

Passenderweise gibt es heute eine neue Studie: Horrorfilme, so Forscher der Uni Westminster, treiben den Puls nach oben und das Gewicht nach unten. Also einfach täglich „Der weiße Hai“ sehen. Damit wäre das Thema Diät dann auch gegessen.