Was schenkt man Mann?

Nur noch vier Wochen bis Weihnachten, und wieder verzweifelt Frau. Dabei ist es so einfach

Die Deutschen geben wieder mehr Geld für Weihnachtsgeschenke aus, weiß eine neue Konsum-Studie. 288 Euro im Schnitt, wobei Männer mit rund 300 Euro deutlich spendabler sind als Frauen, die nur 248 Euro für Geschenke aufwenden.

Ja, darauf hätte man auch ohne eine Umfrage kommen können. Frauen zu beschenken ist leicht. Schmuck für Ohren, Hals und Hände kommen immer gut an. Bei Kosmetik, Kuscheldecken, Krimskrams, Konfekt und dem anderen bösen K-Wort, Küche, liegt man eigentlich auch immer richtig. Selbst Gutscheine für Wellness, Bücher, Wochenendausflüge, Kino und Konzert machen beinahe jeder Frau Freude. Außerdem geben Männer sicher auch mehr Geld aus, weil sie meist wegen irgendetwas ein schlechtes Gewissen haben. Und sei’s, weil sie viel zu selten die Geschirrspülmaschine ausräumen und viel zu oft ihre Sachen herumliegen lassen.

Was aber schenkt man einem Mann, das nicht Hemd, Gürtel oder Schal heißt? Alles, was er toll findet, kauft er sich – elektronisches Spielzeug, Musik, was fürs Auto. Seit der Schlips außer Mode ist, Hausschuhe spießig sind und Unterwäsche sich nicht für jedermann als Geschenk eignet, hat man eigentlich nur noch den Bierhumpen, der sich als Männergeschenk eignet. Kennt nicht beinahe jede Frau dieses vorweihnachtliche Gefühl, wenn Kinder, Mutter, Schwester oder Schwiegermutter fragen, was man dem Mann dieses Jahr bloß wieder schenken könne? „Für dich haben wir schon was“, folgt dann meist.

Und was bekommt er dann? Obstbrand und andere Spirituosen. Traurig eigentlich. Aber von den drei Flaschen, die er bekommen hat, macht er immer gleich eine auf. Für alle. So trinkt man sich selig in die Weihnachtstage, und es wird ziemlich lustig. Die olle Stones-Platte, die er auch noch bekommen hat, kann man sofort auflegen. Dann kommen die Spielkarten auf den Tisch, und los geht’s. Sind eigentlich gar nicht so schlecht, diese Männer-Geschenke. Ob er sich genauso an der Gesichtscreme freut, die sie bekommen hat?