Das Orakel von Usedom

Lesedauer: 2 Minuten
Christian-A. Thiel

Der Nachfolger von Paul ist gefunden. Möwen sollen die Ergebnisse der Fußball-EM voraussagen

Wie viele Beine muss ein glaubwürdiges Orakel haben? Zwei wie Vögel und Menschen, vier wie Säugetiere oder gar acht wie ein Oktopus? Seit der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika, als Krake Paul die Fußballgemeinde mit exakten Prognosen der deutschen WM-Spiele verzückte, gilt der Tintenfisch mit seinen acht Tentakeln als Maß aller Dinge. Und manche Pädagogen dachten schon darüber nach, ob man nicht die intelligenten Weichtiere anstelle so mancher Schulklasse am nächsten PISA-Test teilnehmen lassen sollte.

Leider überlebte Krake Paul im Sea Life in Oberhausen seine großen Auftritte nur um wenige Monate. Sein Nachfolger, der natürlich Paul II. heißt, ist bislang noch nicht als Prophet hervorgetreten.

Aber die Zeit drängt, denn in vier Wochen beginnt die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Die Tourismus-GmbH der Insel Usedom, an deren Strand das ZDF sein EM-Studio aufbaut, hat nun nach tierischen Kandidaten gesucht. Herrchen und Frauchen eines Papageis, eines Alpakas und zweier Pudel haben sich beworben. Der schlüssigste Vorschlag aber kam aus der Luft: die Möwen der Ostsee. "Tiere, die als Wahrzeichen für die Küste stehen", wie Tourismussprecher Torald Weihs sagte. Das Verfahren ist ganz einfach: Vor Tafeln mit den Flaggen der Spielgegner werden Brötchen ausgelegt, die die Möwen aufpicken sollen. Bei einem ersten Test sagten die Schreihälse der Lüfte als Sieger des Eröffnungsspiels Polen (gegen Griechenland) voraus. Allerdings dauerte es eine halbe Stunde, ehe sich ein Vogel für eines der leckeren Brötchen interessierte. Damit das besser klappt, sollen die Möwen jetzt ins EM-Trainingslager.

So weit kann es kommen. Vom Orakel von Delphi über Allensbach-Prophetin Elisabeth Noelle-Neumann bis zu den Möwen vom Strand. Falls es nicht klappt, hätten wir noch zwei Alternativen: das Huhn Lady Gaga, das in der Fernsehserie "Um Himmels Willen" den Nonnen den richtigen Weg weist. Oder das menschliche Orakel des ZDF: Torwart-Titan Oliver Kahn.