40 Jahre Woodstock

Denkmäler der Musik für die nächste Generation

DVD, CD oder Buch-Veröffentlichungen zu großen Jubiläen stehen ja unter Generalverdacht, dient doch ein besonderer Jahrestag häufig nur dazu, altes Material neu etikettiert auf den Markt zu schmeißen, um den schnellen Euro zu machen.

Eine echte Ausnahme ist da der 40. Woodstock-Geburtstag, denn hier wird für vergleichsweise kleines Geld echter Mehrwert geboten - zum Beispiel bei der "Ultimate Collector's Edition" des legendären "Woodstock"-Films (Warner Home Video, ca. 40 Euro). Die ist sehr stilecht in einem fransigen Wildleder-Brustbeutel verpackt und hat einen Woodstock-Stoffaufbügler, Nachdrucke des damals erschienen "Life"-Magazins zum Thema sowie Eintrittskarten und drei Festivalbilder in Acrylrahmen zu bieten. Kernstücke dieser Edition sind vier DVDs, von denen zwei den neu gemasterten, 219-minütigen Film enthalten. DVD drei begeistert mit bisher nicht veröffentlichten Mitschnitten der "3 Days Of Peace And Music" , auch von Bands wie CCR, Grateful Dead oder Mountain, die im eigentlichen Film gar nicht vorkommen. Die 90-minütige Doku "Vom Festival zum Film" auf der vierten DVD liefert Hintergrundinfos en masse und aktuelle Interviews mit den damals Verantwortlichen. Unbedingt sehenswert!

Das Prädikat "unbedingt hörenswert" haben sich hingegen die fünf Doppel-CDs der Reihe "The Woodstock Experience" (Sony Music, jeweils ca. 18 Euro) verdient. Hier wird im schicken Digipack jeweils der komplette Woodstock-Auftritt einer Band mit ihrem 1969 aktuellen Studioalbum gekoppelt, und als Bonus liegt auch noch ein Poster bei. Santana, Jefferson Airplane, Sly & The Family Stone, Johnny Winter sowie Janis Joplin sind die ersten, denen auf diese Weise ein musikalisches Denkmal gesetzt wird. Für Fans nicht nur wegen der exzellenten Tonqualität unverzichtbar, sondern auch, weil wesentliche Teile der Konzerte bislang unveröffentlicht waren. Eine Reihe, die andeutet, was da noch in den Archiven schlummert.

Ein editorische Meisterleistung ist auch die "Woodstock 40" -Box (Warner Music, erscheint am 14.8., ca. 66 Euro). 96 Titel finden sich auf diesen sechs CDs, die in strikter Einhaltung der Chronologie das Festival dokumentieren. Mehr als ein Drittel der Mitschnitte ist bislang unveröffentlicht, darunter Aufnahmen von Ravi Shankar, Blood, Sweat & Tears und legendäre Bühnen-Ansagen, wie die Warnung vor "Green Acid", das im Verdacht stand, für "schlechte Trips" verantwortlich zu sein. Noch nie war es so umfassend möglich, die Ereignisse aus dem August 1969 Revue passieren zu lassen.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.